Registrierung        Mitgliederliste        Administratoren und Moderatoren        Suche        Häufig gestellte Fragen               Zur Startseite
Charakterboard » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 6 von 6 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Keine Zukunft für's Charakterboard?
Howl

Antworten: 10
Hits: 199

19.05.2018 17:23 Forum: Neuigkeiten

Und wenn man das Cb so privatisiert, dass nur noch Bekannte mitschreiben könnten? Also Unterforen dichtmachen und nur eins der Erklärung halber offen lassen.
Werbung für die Rollenspiele könnte ja dann über Farcebook geschehen, wer das unbedingt braucht ... dann würden sich hier aber vielleicht nicht die letzten aktiven Rollenspieler verlieren.

Edit. Bist du dir sicher, Kati, dass uns das überhaupt so sehr trifft? Ich meine, du und wir alle Forenbetreiber sind keine wirtschaftlichen Unternehmen ...

Eine Meinung auf Heise hierzu

Thema: Mehr Werbung für Wolfsrollenspiele
Howl

Antworten: 151
Hits: 33401

31.07.2017 16:51 Forum: RPG und Foren

@Nirear: Ich muss Devaki Recht geben und befürchte, dass du einer gewissen gedanklichen Einbahnstraße zum Opfer fällst.

Ich halte es für beinahe unrealistisch, junge Generationen anzulocken und unsere Rollenspielwelt schmackhaft zu machen, wenn sie zuvor nur Facebook, Twitter, Lets Plays und Netflix kannten. Ohne jetzt alle über einen Kamm scheren zu wollen – aber Nutzer mit einer Aufmerksamkeitsspanne von 0 bis 0,5 werden die wenigsten von uns suchen. Natürlich kann man erwarten, dass sie Willens und im Stande sind, sich auch einmal einen längeren Text durchzulesen, einmal nachzufragen, wenn sie etwas nicht verstehen etc. Gewiss, das trifft auf eine Vielzahl von Leuten nicht (mehr) zu, aber eben jene sprechen wir vielleicht auch nicht unbedingt an.

Ja, ich habe vor dem Einstieg mit meinem letzten Charakter in ein Rollenspiel recht viel Text gelesen und Information über das Rudel und das Gesuch aufgesogen und nein, das ist natürlich nicht für alle Neuanmeldungen selbstverständlich, meine Erfahrung als Admin ist, dass sich viele nicht mal die Regeln durchlesen.

Zitat:
Regeln gelesen?


Zitat:
Ja.


*meep* XD

Schreibrollenspiele, ein Erbe des sog. Web 1.0, kann man gewissermaßen als veraltet betrachten – kann man. Aber im Grunde ist das Problem schon immer da gewesen. Schon vor 20 Jahren und länger hat man lamentiert, die jungen Leute von heute würden nicht mehr lesen, sondern nur noch fernsehen Netflix gucken. Das trifft auf viele zu, ja. Aber wie mehrfach gesagt … die wollen wir in der Regel auch nicht, sondern jene, die sich ein bisschen „alternativ“ durchs Netz bewegen und nach etwas anderem suchen.

Niemand, oder kaum jemand, wird einfach so „Wolf, RPG“ oder „Wolfsrollenspiel“ in Google, Bing & Co. eingeben, das stimmt. Leute, die sich für so etwas interessieren oder zu interessieren beginnen, hatten vorher schon „besondere“ Interessen, haben jeden Zeitungsartikel über Wölfe in Deutschland genauer betrachtet und so manch eine Doku gesehen, haben Wölfe in Mangas, Animes oder Trickfilmen gesehen und so über die (jungen) Jahre ein Interesse für sie entwickelt. Solche Leute stoßen dann, vorbedingt durch ihr spezielles Interesse, irgendwann auf die Seiten im Netz, die zu unseren Rollenspielen weiterführen. Das ist der „normale“ Weg. Du gehst ja auch nicht in eine große Stadt wie Frankfurt/Main und sagst „Ich suche Schmidts Schuhladen“, sondern du gehst in diese große Stadt und findest nach einiger Zeit einen tollen Laden, der deine Schuhe zuverlässig ganz macht – vielleicht Schmidts Laden. So herum wird ein Schuh draus … ;)

Zitat:
Kiba
Dieser Trend ist ja über die Jahre irgendwie "out" geworden und ich glaube heute sind die Nightys das einzige Forum, dass noch eine Homepage hat.


Nö, wir auch. Und so soll es auch bleiben, eben aus den genannten Gründen. :)

Thema: Das Plot-System - geht's auch anders?
Howl

Antworten: 8
Hits: 1800

07.04.2017 13:32 Forum: RPG und Foren

Da muss ich mich der Mehrheit hier aber anschließen - Szenentrennung ist nichts für mich. ^^'
Zu den bereits aufgelisteten Gründen zählt für mich noch der Grund, dass sich die Handlung des Rollenspiels wie eine Geschichte, wie ein ganzer langer Roman lesen sollte. Das ist unmöglich, wenn ich (etwa auch um den Werdegang eines Charakters nachzuvollziehen) immer von Unterforum zu Unterforum springen muss und kaum mehr nachvollziehen kann, wie der chronologische Ablauf vonstatten lief.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass mich das in einem Menschen-Rollensiel stören würde ... Ich könnte nie richtig nachvollziehen, was Person X ihr RPG-Leben über getrieben hat, wo sie war und mit wem sie zu tun hatte. Das wäre chaotisch und ärgerlich. Und irgendwie macht es meiner Meinung nach auch das ganze Forum unnötig groß und unübersichtlich ...

Ich kam zum Rollenspiel, weil ich angefangen hatte privat Geschichten zu schreiben. Und ich denke, dass der Funke auch deshalb sehr schnell übersprang, weil unsere Rollenspiele, wie sie die Mehrheit hier kennt (also ohne Szenentrennung) genau diesem Prinzip folgen. Szenentrennung mag vielleicht mehr den animierten Rollenspielen vorbehalten sein ... denn dort erkennt man sofort, welcher Spieler sich wo aufhält.

Thema: Warum Rollenspiel schreiben?
Howl

Antworten: 7
Hits: 3053

20.10.2016 12:36 Forum: RPG und Foren

Meine persönliche Geschichte des Rollenspielens …

Im Grunde ging es ganz simpel los. Ein guter Freund fragte mich vor zehn Jahren, ob ich nicht Lust hätte einem neugegründeten Chat-Rollenspiel beizutreten, das in ein paar Tagen seinen ersten Abend starten sollte … Ich willigte ein und wählte einen Charakter, den ich aus einer meiner zuvor privat geschriebenen Geschichten entnahm. Und obwohl die Erfahrung, mit anderen zeitgleich an einer Geschichte zu schreiben, neu und aufregend war, ließ die Faszination für das Chat-Rollenspiel rasch nach: Mitspieler erschienen nicht zum Freitagabend-Treffen und mein Charakter war in der Rangordnung auch sehr weit unten, was ich mir aber teilweise selbst zuzuschreiben hatte.
Später lernte ich die Forenwelt kennen und dass Foren nicht nur für allgemeine Themen gut waren, sondern eine tolle Gelegenheit boten, Rollenspielbeiträge zeitlich versetzt aber mit längeren und überdachten Texten zu gestalten. Im Gegensatz zum actionhaltigen Chat-Rpg erfuhr ich hier, was es hieß, mit einem eigenen Charakter – der in meinem Falle wieder einer zuvor nie vollendeten Geschichte entsprang – an einem großen, unendlichen Roman mitzuwirken. Wenngleich die Gegebenheiten, der rote Faden des Rollenspiels, auch gewöhnungsbedürftig war, ich fand aufgrund wunderbarer Mit-Wölfe bald großen Gefallen an dieser Art des Rollenspielens.
So dauerte es nicht mehr lange und ich verspürte Lust selbst so etwas ins Leben zu rufen. Durch mein eigenes Rollenspiel lernte ich, dass es (zumindest damals) nicht schwer war, an Mitglieder heranzukommen, jedoch bedeutete dies nicht zwingend, dass das Rollenspiel ein gleichwertiges Kunstwerk wurde, wie ich es kennen gelernt hatte. Rollenspiel war also nicht gleich Rollenspiel.
Inzwischen haben sich die Zeiten geändert und auch wenn neue Mitglieder nicht mehr am laufenden Band in ein Rollenspielforum strömen, die Erwartungen an den Autor eines Charakters sind weitaus höher als es damals der Fall war. Man kann sich bestimmte Dinge nicht mehr genehmigen, weil der Anspruch gestiegen ist – die Forenwelt mag zum Perfektionismus neigen. Das macht es nicht immer leicht und das Ringen um Aufmerksamkeit und Mitglieder ist unschwer erkennbar. Trotzdem macht es bis heute Spaß an gemeinsamen Rollenspielgeschichten, ganz gleich welchen Forums, mitzuwirken und Teil der Geschichte der Wolfs-Rollenspiele zu sein, so dass ich später einmal mit einem Lächeln seufzend zurückblicken kann um zu sagen … ja, das waren noch Zeiten.

Thema: Rudelverlinkungen unter dem Forum
Howl

Antworten: 18
Hits: 14192

06.07.2016 23:57 Forum: Allgemeines

Wir haben das CB bei unseren Partnern verlinkt. Hoffe das ist in Ordnung so.






code:
[url=http://wdn.bplaced.net/wdn.htm][img]http://www.repage8.de/memberdata/w-d-n/wdn_mikrobanner.PNG[/img][/url]

Thema: Wölfe der Nacht
Howl

Antworten: 0
Hits: 1077

smile Wölfe der Nacht 06.07.2016 22:45 Forum: Wölfe

Hallo zusammen!

Mit diesem Informationsbogen möchten wir euch die Wölfe der Nacht vorstellen. Mit fast zehn Jahren blicken wir auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurück und womöglich in eine ebenso spannende Zukunft nach vorn!




Zur Zeit zählen wir 8 Mitglieder mit 11 Charakteren. Demnächst findet ein Zeitsprung von einigen Wochen statt, nachdem sich ein bis zwei neue Mitglieder gut integrieren ließen.
Neben dem Rollenspiel gibt es von Zeit zu Zeit unverbindliche Wettbewerbe, Weihnachts-Chats und kreative Ergüsse.
Beachtet: Der Hauptteil der Rudel- und Rollenspielinformation befindet sich auf unserer Seite. Das Gästebuch haben wir nach dem Wegfall von Onetwomax ins Forum verlagert.

Wenn ihr Fragen habt, immer her damit. smile





Fotografien - Takata | Forumstil 2016 - Culthultor

Zeige Themen 1 bis 6 von 6 Treffern
Bild
Partner
  
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH