Registrierung        Mitgliederliste        Administratoren und Moderatoren        Suche        Häufig gestellte Fragen               Zur Startseite
Charakterboard » Rollenspiel News » Inselwelten » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor Beitrag
Askey
Wilder Wolf
Dabei seit:
14.04.2014
Beiträge:
49
Spielleitung bei:
Silent Hunters
Askey
Inselwelten
Lucien Dravean
Mitglied bei:
Sonstige Accounts:
deviantArt - Caalih
knuddels.de - Askey, Lucien Dravean

Inselwelten zitat    bearbeiten    melden    ip   ^

Schlagzeile

Donnerstag 05. Mai 2016

Annähernd zwei Wochen sind inzwischen vergangen, seit wir unsere Inselwelten eröffnet haben. Nach etlichem Hin und Her mit der lieben Technik und dem ein oder anderen Stolperstein im Voraus haben wir uns diesen lang gehegten Herzenswunsch endlich erfüllt und blicken jetzt gespannt in die Zukunft!
Unser Rollenspiel konnten wir erfreulicherweise bereits einen Tag nach der Eröffnung starten und das Geschehen rund um unsere Piraten ist in vollem Gange. Im Gegensatz zu den meisten Menschen-RPGs warten wir dabei jedoch nicht mit Szenen- oder Ortstrennung auf, sondern mit dem aus den Wolfs-RPGs gewohnten Schreibsystem ;)
Jetzt warten natürlich noch etliche Pläne und Überraschungen darauf, offenbart zu werden, denn noch so viel liegt in den Inselwelten im Ungewissen. Es bleibt spannend, das Forum wächst mit unseren Usern und wir freuen uns drauf!

An dieser Stelle wollen wir unseren ersten neuen Usern – Aspen, Greo, Liam und Asher – noch einmal ein herzliches Willkommen wünschen =3 Wir hoffen, ihr lebt euch gut ein und habt Spaß bei uns ;3
Aufnahmestopps

Leider müssen wir, dem Realitätsanspruch halber, bereits einen Aufnahmestopp für bestimmte Charaktergruppen verhängen. Natürlich können sich Interessenten per PN bei mir oder unmittelbar im Forum melden und werden dann auf unsere Warteliste gesetzt.
Der Aufnahmestop gilt für:
- nichtmenschliche Charaktere
- Marineangehörige jeden Ranges
- weibliche Charaktere
Rollenspiel

Kapitel 1 – Prolog:
Tokara, Asanu – 05. März 1822
Das Inplay ist in vollem Gange. Viel ist natürlich seit der Eröffnung noch nicht passiert, doch immerhin haben wir es in wenigen Tagen bereits zu einer ansehnlichen Kneipenschlägerei gebracht. Respekt! Nachdem Liams Ginsterkatze Sineca die alten Seebären in der Kneipe ordentlich aufgemischt und ihren Weg zum Tisch von Talin, Shanaya und Aspen gefunden hat, geht es unter dem besoffenen Seefahrerpack erst richtig zur Sache. Allen Welten sei Dank wartet draußen bereits Asher, ein Arzt – wohl auf der Durchreise –, darauf, dass man seine Dienste benötigt. Was früher oder später wahrscheinlich auch der Fall sein wird.


Die Wartezeit lässt sich jedenfalls gut mit einem gemütlichen Gespräch mit Greo draußen vor dem Wirtshaus überbrücken. Obwohl der ja eigentlich auf der Suche nach einer sehr merkwürdigen, schwarzhaarigen Hupfdohle war...

Der Prologplot ist als Kurzplot für den Einstieg geplant. Er soll deutlich kürzer ausfallen, als ein „Standard“-Plot. Wie lange wir ihn jedoch offen lassen, hängt natürlich vom weiteren Inplayverlauf ab. Ob Talin, Shanaya und Aspen in der Zeit überhaupt genug Männer finden, um die Sphinx wieder auf Kurs zu bringen? Die Zukunft ist und bleibt ungewiss.

"Die Bedrohungen häufen sich, man gibt nach. Und jener Phantasie, die keine Grenzen kannte, erlaubt man nur noch, sich nach den Gesetzen einer willkürlichen Nützlichkeit zu betätigen; diese untergeordnete Rolle durchzuhalten, ist sie nicht lange fähig und bald zieht sie es vor, den Menschen seinem lichtlosen Schicksal zu überlassen.

Teure Phantasie, was ich vor allem an dir liebe, ist, dass du nicht verzeihen kannst."

- André Breton, 1. Manifest des Surrealismus

Wir sind ein Spielmannshaufen
Ɔ beste Freunde der Welt c
Haben Ecken und Kanten,
das ist das was uns gefällt.
____________________

Mintaka

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Askey am 09.10.2016 20:59.

05.05.2016 20:18
off formmail suche
Askey
Wilder Wolf
Dabei seit:
14.04.2014
Beiträge:
49
Spielleitung bei:
Silent Hunters
Askey
Inselwelten
Lucien Dravean
Mitglied bei:
Sonstige Accounts:
deviantArt - Caalih
knuddels.de - Askey, Lucien Dravean

zitat    bearbeiten    melden    ip   ^

Schlagzeile

Sonntag 09. Oktober 2016

Wie doch die Zeit vergeht!
Seit unsere Pforten eröffneten – am 18.04.2016 – ist bereits ein halbes Jahr ins Land gezogen, das viel zu schnell an uns vorüber ging. Die Inselwelten und ihre Bewohner halten uns in Atem, wir stehen nicht still und mit Stolz können wir verkünden, wir wachsen langsam, aber beständig. Es ist schön, zu sehen, wie das Rollenspiel voran geht, wie viel Feedback wir bekommen, wir Partner finden und unsere Bibliothek weiter ausgebaut wird. Auch wenn schon der ein oder andere User spurlos verschwunden ist, wird doch auch die Zahl unserer Mitstreiter langsam größer und wir sind begeistert, wie motivierte und kreative Schreiberlinge wir bisher aufgegabelt haben, die keine Scheu davor haben, eigene Ideen einzubringen.
Der erste Plot, den wir kurz nach der Eröffnung starteten, ließen wir gemütlich chaotisch ausklingen, sodass wir jetzt inzwischen bei Plot 2 gelandet sind – und dort auch schon mitten in der Mitte! Mit unseren Mitgliedern wagen wir uns als junge Spielleitung jetzt an ein kleines Inplay-Experiment und lassen unsere Crew eine Rettungsaktion planen und durch ziehen. Ob sie dabei Erfolg haben, oder nicht, entscheidet ganz allein der Würfel ;) Wir sind also gespannt, was daraus wird.
Jede Menge Feedback haben wir von allen Seiten bekommen – von außerhalb, in entsprechenden Feedback-Bereichen; aus unseren eigenen Reihen und auch von konstruktiven Anregungen in Partnerablehnungen. All das haben wir uns zu Herzen genommen, viel ergänzt und umstrukturiert. Seit der Eröffnung haben wir Beschreibungen mit Bildern und Karten erweitert, neue Bilder entworfen, eine schicke Timeline eingebaut, natürlich auch unseren Partnerbereich um einige Threads erweitert, die uns ganz unversehens fehlten und etliche weitere, kleinere und größere Dinge. Natürlich haben wir noch längst nicht alles geschafft. Es wird sich also auch in Zukunft noch jede Menge tun bei uns und wir erwarten mit Spannung alle noch kommenden Monate.
Aufnahmestopps & Gesuche

Auch weiterhin gilt bei uns der generelle Aufnahmestopp für die beiden Charaktergruppen:
- nichtmenschliche Charaktere
- Marineangehörige jeden Ranges

Ausgenommen davon sind selbstverständlich von uns geschaltete Gesuche, wie das noch aktuelle Plotgesuch des Überläufers, der für den folgenden dritten Plot sehr wichtig sein und dringend gebraucht wird.

Außerdem haben wir nun wieder einen freien Platz für einen weiblichen Charakter, die bei uns nur auf Anfrage vergeben werden. Solltest du eine wunderbare Idee im Kopf haben, die du gern bei uns einbringen möchtest, steht dir dafür unser Charakterideen-Thread zur Verfügung, in dem du uns deinen Plan gern vorstellen kannst! Selbst wenn der noch nicht 100%ig passt – wir helfen dir bei der Ausarbeitung!
Rollenspiel

Kapitel 2 – Die Taue fallen ab:
Süden Asanus – 11. März 1822
Nach zwei weiteren Tagen in Tokara stach die Sphinx schließlich in See, nahm Kurs nach Süden. In der Hektik des Aufbruchs bemerkte jedoch niemand den blinden Passagier, der sich heimlich an Bord schlich. Erst Liams Ginsterkatze erwischte den Übeltäter, der daraufhin in der Brig landete. Ryan stellte sich jedoch als das kleinste Problem der jungen Crew heraus. Schon die erste Nacht auf dem offenen Meer erwies sich als Herausforderung. Ein Schiff wie der kleine Dreimaster ließ sich zwar mit nur sechs Seemännern einigermaßen gut bewegen, doch fünf waren leider einer zu wenig. Sie waren also gezwungen, am Abend in der Nähe der Küste zu ankern und auszuruhen. Zeit, die ihnen auf ihrer Suche nach ihrem zweiten Captain nun fehlen würde. Und wie sollte diese Suche überhaupt weiter gehen? Talin schien irgendetwas zu wissen, doch die junge Frau hüllte sich bezüglich ihrer Pläne in Schweigen. Erst Tage später, am Mittag des 11. März, sollte Licht ins Dunkel kommen.


Die Sphinx traf sich auf dem offenen Meer mit einem zweiten Schiff, der deutlich größeren Sirène. Ihr Captain, der junge Ellhan Tarlenn, lieferte der Crew weitere wertvolle Informationen zu Luciens Verbleib – und noch weit mehr als das: Unterstützung. Unterstützung in Form dreier gestandener Seeleute, die bereit waren, ein neues Abenteuer auf einem fremden Schiff zu wagen. Reshef und die beiden Cousins Trevor und Gregory schlossen sich Talins Crew an und kaum hatte sich die Sirène von ihnen abgewandt, standen sie alle vor dem nächsten Problem. Wie ging es weiter? Lucien befand sich nach ihren Informationen im Gefängnis von Linara, verhaftet und verurteilt, und würde von dort beizeiten nach Esmacil übergesetzt werden. Von Esmacil jedoch würde es kein Entkommen geben. Wollten sie ihn befreien, dann mussten sie es jetzt tun. Ein Plan musste her – und zwar schnell.

"Die Bedrohungen häufen sich, man gibt nach. Und jener Phantasie, die keine Grenzen kannte, erlaubt man nur noch, sich nach den Gesetzen einer willkürlichen Nützlichkeit zu betätigen; diese untergeordnete Rolle durchzuhalten, ist sie nicht lange fähig und bald zieht sie es vor, den Menschen seinem lichtlosen Schicksal zu überlassen.

Teure Phantasie, was ich vor allem an dir liebe, ist, dass du nicht verzeihen kannst."

- André Breton, 1. Manifest des Surrealismus

Wir sind ein Spielmannshaufen
Ɔ beste Freunde der Welt c
Haben Ecken und Kanten,
das ist das was uns gefällt.
____________________

Mintaka

09.10.2016 20:58
off formmail suche
Askey
Wilder Wolf
Dabei seit:
14.04.2014
Beiträge:
49
Spielleitung bei:
Silent Hunters
Askey
Inselwelten
Lucien Dravean
Mitglied bei:
Sonstige Accounts:
deviantArt - Caalih
knuddels.de - Askey, Lucien Dravean

zitat    bearbeiten    melden    ip   ^


Liebes Charakterboard!
Wir wünschen euch schöne Halloween -
und immer eine Handbreit Wasser unter'm Kiel! =D
Beste Grüße,
Lucien von den Inselwelten

"Die Bedrohungen häufen sich, man gibt nach. Und jener Phantasie, die keine Grenzen kannte, erlaubt man nur noch, sich nach den Gesetzen einer willkürlichen Nützlichkeit zu betätigen; diese untergeordnete Rolle durchzuhalten, ist sie nicht lange fähig und bald zieht sie es vor, den Menschen seinem lichtlosen Schicksal zu überlassen.

Teure Phantasie, was ich vor allem an dir liebe, ist, dass du nicht verzeihen kannst."

- André Breton, 1. Manifest des Surrealismus

Wir sind ein Spielmannshaufen
Ɔ beste Freunde der Welt c
Haben Ecken und Kanten,
das ist das was uns gefällt.
____________________

Mintaka

30.10.2016 22:51
off formmail suche
Askey
Wilder Wolf
Dabei seit:
14.04.2014
Beiträge:
49
Spielleitung bei:
Silent Hunters
Askey
Inselwelten
Lucien Dravean
Mitglied bei:
Sonstige Accounts:
deviantArt - Caalih
knuddels.de - Askey, Lucien Dravean

zitat    bearbeiten    melden    ip   ^

Geburtstagsschlagzeile

Dienstag 18. April 2017

Happy Birthday, Inselwelten!
Es ist tatsächlich so weit: Heute vor ganz genau einem Jahr haben die Inselwelten ihre Tore geöffnet und durften die ersten eifrig Kreativen in ihre Reihen aufnehmen. Wir haben umgeräumt, viel Neues eingebaut, haben alles mal ausprobiert – es war bestimmt nicht immer leicht. Wir haben viel gelernt über das Managen eines Forums, über das Planen eines Plots und über das Einbeziehen und Zufriedenstellen aller Mitglieder – und dass auch das nicht immer funktioniert. Wir haben uns die Fingernägel abgekaut vor Aufregung, ob auch wirklich alles klappt, wie wir uns das gedacht haben und wir zermarterten uns das Hirn, wenn schnell eine gute Lösung her musste. Wir haben das eifrig voran schreitende Inplay mit Spannung verfolgt, haben gehibbel und hibbeln noch! Und noch immer haben wir riesen Spaß an der Sache!
Anregungen und Kritik gab es von innen wie außen und wir haben alles getan, um daran zu wachsen, uns stetig zu verbessern. Natürlich ist uns klar, dass dieser Prozess noch lange nicht abgeschlossen ist! Oft genug stoßen wir auf Dinge, die wir hätten besser machen müssen, die uns nicht mehr gefallen und umgearbeitet werden und so viele Ideen, von unserer Community und von uns, schlummern noch im Teambereich und warten dort auf ihre Umsetzung. Das wird unser Ziel für das nächste und auch alle kommenden Jahre!
Wir sind nicht viele geworden, im letzten Jahr, das stimmt. Ein paar Spieler und ihre Charaktere sind gekommen und wieder gegangen – so wird es immer sein. Ist ja auch nicht so wild, wenn man merkt, dass das Forum nichts für einen ist. Doch umso mehr freuen wir uns über die engagierten, aktiven und kreativen Leute, die uns seit dem letzten Jahr begleiten! Und wir hoffen, diese alle noch das nächste, das übernächste und viele weitere Jahre bei uns zu haben und Gleichgesinnte zu finden, die die Sieben Welten mit uns entdecken werden!
Aufnahmestopps & Gesuche

Im Moment besteht bei uns ein genereller Aufnahmestopp, da sich die Sphinx für den aktuellen dritten Plot und auch den kommenden vierten Plot auf See bzw. weit entfernt von jeglicher Zivilisation befindet und es deshalb keine Möglichkeit gibt, neue Crewmitglieder sinnvoll in die Geschichte zu integrieren. Wir wollen es deshalb keinem interessierten Bewerber zumuten, nach der Anmeldung bis zum fünften Plot warten zu müssen, da sich an dieser Stelle schwer abschätzen lässt, wann es so weit sein wird.
Wir bieten jedoch jedem Interessierten die Möglichkeit, sich bei uns auf der Warteliste eintragen zu lassen. Etwa Mitte des vierten Plots werden wir die Anmeldung wieder eröffnen und alle Wartenden kontaktieren.

Ausgenommen davon sind selbstverständlich von uns geschaltete Gesuche, wie das noch aktuelle Boardgesuch des Smutjes, den wir sehnlichst vermissen, sowie das ebenfalls aktuelle Usergesuch nach Trevors Cousin Gregory.

Solltest du eine wunderbare Idee im Kopf haben, die du gern bei uns einbringen möchtest, steht dir dafür unser Charakterideen-Thread zur Verfügung, in dem du uns deinen Plan gern vorstellen kannst! Selbst wenn der noch nicht 100%ig passt – wir helfen dir bei der Ausarbeitung!
Rollenspiel

Kapitel 3 – Freiheit oder Tod:
Westlich von Linara – 15. März 1822
Der Plan stand, nach etlichem Hin und Her, Für und Wider. Die kleine Crew der Sphinx hatte nur wenig Zeit, die nötigen Informationen zu beschaffen, doch nur wenige Tage später gelang ihnen während eines nächtlichen Einbruchs auch das. Und als, pünktlich am 15. März, der Gefangenentransporter der Marine – die Morgenwind – den Hafen von Linara verließ, befanden sich Talin, Shanaya, Liam und Aspen bereits in ihrem Lagerraum und warteten auf die Nacht. Verborgen von der Dunkelheit folgte ihnen die Sphinx mit Greo, Trevor, Gregory, Ryan und Reshef, um die ganz gewiss notwendige Flucht vorzubereiten.
Während sich die vier Piraten im Rumpf der Marinefregatte noch ein allerletztes Mal berieten und ihr Vorgehen besprachen, schien man ein Deck über ihnen im Zellentrakt nichts Besseres zu tun zu haben, als sich die eintönige Überfahrt mit einem Kartenspiel zu vertreiben. Dafür zumindest wollte der wachhabende Offizier Enrique de Guzmán seinen Kollegen Kalladar begeistern. Wahrscheinlich nicht nur zu seiner Überraschung fanden sich in einer der Zellen zwei weitere Mitspieler, die das Gespräch der beiden Offiziere belauscht hatten: Lucien Dravean und Samuel Zaedyn. Niemand ahnte dabei, was sich unter ihren Füßen abspielte, bis die als Soldaten verkleideten Piraten um Talin die Treppe zum Zellentrakt hinauf kamen. Sofort richtete sich aller Aufmerksamkeit auf die Neuankömmlinge, die – ganz ihrem Plan entsprechend – den Gefangenen Dravean zu einem Verhör zu holen vorgaben.
Der Wortführer Aspen schien sich zumindest in de Guzmáns und Kalladars Augen dabei gehörig im Ton zu vergreifen und obwohl der Kapitän der Morgenwind den Freiwachen eine Sonderration Rum ausgegeben hatte, konnte der Offizier das respektlose Verhalten des Neulings nicht tolerieren.
Schon Augenblicke, nachdem sie zur Tat geschritten waren, schien das Vorhaben der Piraten zu scheitern.
Doch zu ihrem Glück wählten sechs Soldaten vom Oberdeck eben jenen Moment, um – ein wenig zu tief in die Extraportion Rum geschaut und deshalb tüchtig angeduselt – den Gefangenen mal richtig zu zeigen, wie der Hase läuft. Dass sie dabei die ohnehin schon spannungsgeladene Situation zwischen den getarnten Piraten und den Offizieren sprengten, bemerkten sie erst viel zu spät. Shanaya und Liam, die einem der Betrunkenen Haudegen dabei unfreiwillig näher kamen, als sie wollten, ergriffen die Gunst der Stunde und sorgten für ein kleines Ablenkungsmanöver. Talin entdeckte unterdessen ihren Bruder und nutzte das Chaos, um einige wenige Worte mit ihm zu wechseln. Für ausgelassene Wiedersehensfreude sollte nun jedoch weder der richtige Ort, noch die richtige Zeit sein. Nicht zuletzt, weil auch Lucien nicht allein in seiner Zelle stand, sondern sich inzwischen die beiden aufmerksamen Zellengenossen Yaris und Samuel in das Gespräch einmischten. Witterten wohl auch diese beiden die Chance auf Freiheit? Und würde man zwei skrupellose Mörder einfach so auf der Sphinx willkommen heißen?
Das bleibt abzuwarten.

"Die Bedrohungen häufen sich, man gibt nach. Und jener Phantasie, die keine Grenzen kannte, erlaubt man nur noch, sich nach den Gesetzen einer willkürlichen Nützlichkeit zu betätigen; diese untergeordnete Rolle durchzuhalten, ist sie nicht lange fähig und bald zieht sie es vor, den Menschen seinem lichtlosen Schicksal zu überlassen.

Teure Phantasie, was ich vor allem an dir liebe, ist, dass du nicht verzeihen kannst."

- André Breton, 1. Manifest des Surrealismus

Wir sind ein Spielmannshaufen
Ɔ beste Freunde der Welt c
Haben Ecken und Kanten,
das ist das was uns gefällt.
____________________

Mintaka

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Askey am 18.04.2017 07:10.

18.04.2017 07:10
off formmail suche
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Bild
Partner
  
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH