Charakterboard

Normale Version: Wildpark Eekholt
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

Wildpark Eekholt - Europäische Wölfe


Alle Infos von der lieben Whisper/Elli S. und mit freundlicher Genehmigung hierher übertragenSmile

Aktuelle Wölfe



Mascha
Mascha wurde wie Alexander und Janosch 2012 geboren, stammt jedoch aus dem Wildpark Schloss Tambach. Anfangs war sie extrem scheu und vorsichtig und hielt sich die meiste Zeit im Wald des Geheges auf. Bis zu ihrer Geschlechtsreife harmonierte die Vierergruppe sehr gut, dann musste Mascha Lena weichen. Der Park richtete das alte Wolfsgehege gegenüber des neuen für sie wieder her, in dem sie lange lebte. Mascha zeigte dort stark stereotypes Verhalten, lief pausenlos in hohem Tempo Runden im Gehege, ganz besonders an der Seite, die dem Gehege der anderen Wölfe am nächsten ist. Sie wirkte sehr unruhig, schreckhaft und dauerhaft gestresst. Der Park vergesellschaftete sie deshalb mit einem älteren Rüden, Knickohr, nach dessen und Lenas Tod zog sie wieder ins Gehege zu Alexander und Janosch.


Alexander
Er wurde 2012 im Tierpark Gotha geboren und mit seinem Bruder Janosch im Welpenalter an den Wildpark Eekholt abgegeben. Vom anfangs schüchternen, scheuen Alexander sieht man mittlerweile nicht mehr viel, er ist frech, verspielt und neugierig und kommt gerne bis an den Zaun heran, wo er sich auch von Menschen zum Spielen animieren lässt. Wenn er in Stimmung ist, sind kleine Wettrennen am Zaun und spielerisches Antäuschen - wie mit einem Hund - mit ihm möglich und er hat sichtlich seine Freude daran. Gegenüber Janosch ist Alex auf eine raue Art liebevoll, die beiden jagen und balgen viel. Seit dem Wiedereinzug von Lena kommt es öfter zu Rangeleien zwischen den Brüdern, wobei Alexander oft den Kürzeren zieht.


Janosch
Wie Alexander geboren 2012 im Tierpark Gotha und im Alter von wenigen Monaten nach Eekholt umgezogen, war Janosch von Beginn an der präsentere der beiden Brüder. Inzwischen nehmen sie sich in der Hinsicht nichts mehr. Janosch posiert gern (bzw. steht er gern einfach sehr hübsch aussehend in der Gegend herum und guckt verträumt), liebte seine Ziehmutter Lena über alles und suchte oft den Körperkontakt zu ihr oder versuchte sie zum Spielen aufzufordern. Mit seinem Bruder liefert er sich Verfolgungsjagden und spielerische Rangeleien, denen man aber ausnahmslos ansieht, dass sie beiden Wölfen Spaß machen. Längere Zeit stand Janosch in der Rangfolge über Alexander. Zwischendrin war die genaue Rangfolge jedoch nicht mehr ersichtlich, sie wechselte tagesformabhängig. Seit dem Wiedereinzug von Mascha steht er in der Rangfolge klar über seinem Bruder.

Ehemalige Wölfe



Lena
Sie wurde 2003 im Wildpark Eekholt geboren und lebte jahrelang mit ihrem Partner Erik zusammen. Nach dessen Tod 2012 wurde sie mit den drei Welpen vergesellschaftet, die sie annahm als wären es ihre eigenen Jungen. Erst mit Maschas Geschlechtsreife kam es zu Problemen, sodass Mascha von den drei anderen getrennt wurde. Lena gehörte eher zur Sorte "I'm too old for this shit" - sie war gemächlich, hatte keine Lust auf Spiel- oder Annäherungsversuche von Alexander und Janosch und zeigte ihnen das deutlich. Allerdings war sie nie wirklich aggressiv gegen die beiden. In der Regel schlief sie viel oder guckte vermeintlich schlecht gelaunt in die Gegend. Daran war jedoch eine Erkrankung aus dem Jahr 2014 Schuld, bei der ihr Gesicht rings um die Augen anschwoll. Sie starb im November 2016.



Knickohr
Knickohr kam am 23. November 2015 als Gehegepartner aus dem Zoo Osnabrück zu Mascha. Er und das Klickertraining sorgten dafür, dass Maschas stereotypisches Verhalten sich stark besserten. Er starb Ende Januar 2018.

Das Gehege