Charakterboard
Tiergarten Worms - Druckversion

+- Charakterboard (https://charakterboard.de)
+-- Forum: Allgemeines (https://charakterboard.de/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Wolfsnews (https://charakterboard.de/forumdisplay.php?fid=20)
+--- Thema: Tiergarten Worms (/showthread.php?tid=39)



Tiergarten Worms - Mintaka - 07.07.2018

Tiergarten Worms | Worms - Europäische Wölfe



Aktuelle Wölfe



Bolek | *2007
Vater von Goldie, Whitey und 'der Kleine'
Bolek ist der Vater der übrigen drei Rüden der Männer-WG in Worms. Der verstorbene Birger war sein Bruder. Sie wurden im Tiergarten Worms geboren. Früher war er der unangefochtene Leitwolf des Rudels, doch seit dem Tod seiner Gefährtin Anouk hat ihm sein Sohn Whitey den Rang streitig gemacht. Eine lange Zeit war es ein ewiges Hin- und Her und die Wölfe meist von Wunden gezeichnet. Seit dem Tod Birgers aber hat sich die Lage beruhigt und Bolek den Rang des Anführers gänzlich an seinen Sohn abgetreten. Er hält sich meist im Hintergrund und lässt Dinge lieber durch seinen Sohn 'dem Kleinen' klären, der wie ein Schatten an seinem Vater hängt.


Goldie | *2009 im Tiergarten Worms
Sohn von Bolek | Bruder von Whitey und 'der Kleine'
Er ist der Ruhigste der drei Brüder und hält sich lieber aus sämtlichen Konflikten heraus. Früher war er der Liebling seiner Mutter und durfte sich bei ihr so einiges erlauben - nach ihrem Tod allerdings musste er oft die Launen der anderen über sich ergehen lassen. Seit sein Bruder Whitey die Führung übernommen hat und Bolek und der Kleine eine Front bilden, hat er im Gegenzug in seinem Bruder Whitey einen Bezugspunkt gefunden und ist seitdem viel neugieriger.



Whitey | *2009 im Tiergarten Worms
Sohn von Bolek | Bruder von Goldie und 'der Kleine'
Er hat recht früh angefangen, seinem Vater Konkurrenz zu machen und sah besonders in seinem Onkel Birger einen großen Rivalen, mit dem er immer wieder aneinander geriet. Inzwischen hat er die Führung übernommen und setzt sich sogar beschützend für seinen Bruder Goldie ein, der früher eher am unteren Ende der Gruppe stand.



der Kleine | *2009 im Tiergarten Worms
Sohn von Bolek | Bruder von Goldie und Whitey
Er war schon immer der Schatten seines Vaters Bolek und wurde von ihm auch oftmals bei Konfrontationen nach vorne geschickt. Seit sein Bruder Whitey ihren Vater abgelöst hat, muss er oft Maßregelungen über sich ergehen lassen. Insgesamt hält es ihn aber noch immer eher an Bolek als an seine beiden Brüder.




Ehemalige Wölfe



Birger | 2007-2015
Bruder von Bolek
Er war meist im Hintergrund oder versteckt. Wenn man ihn gesehen hat, hatte er oftmals Wunden von Kämpfen und Maßregelungen von seinem Neffen Whitey. Meistens sah man ihn bloß mit eingezogener Rute und gekrümmter Körperhaltung von einer Ecke in die nächste laufen - der Inbegriff eines 'Omega-Wolfs'.


Anouk | ? - 2013
ehemalige Gefährtin von Bolek | Mutter von Goldie, Whitey und der Kleine
Sie war die Mutter des 2009 geborenen Wurfs in Worms, sowie eines weiteren Wurfs 2010, aus dem allerdings alle Wölfe in einen anderen Park umzogen. Sie hatte neben Bolek den höchten Stand im Rudel und ließ sich lediglich von ihrem Sohn Goldie alles gefallen.



Takaya | *2009 im Tiergarten Worms
Tochter von Bolek und Anouk | Schwester von Goldie, Whitey und 'der Kleine'
Sie war offenbar die Fähe im Wurf ihrer drei übrig gebliebenen Brüder. 2010 hatte sie einen Wurf aus 5 Welpen, von denen zwei (Huka und Moos) in den Werner Freund Park nach Merzig umzogen und dort im Gehege der 'schwedischen Wölfe' leben. Wo die restlichen Welpen ein neues Zuhause fanden, ist nicht wirklich herauszufinden, ebenso der Aufenthaltsort Takayas.



Odina | 2007 - 2013
geboren im Zoo Osnabrück
Odina sollte nach Anouks Tod die neue Rolle der Frau in der Runde übernehmen. Anfangs sah es so aus, als würde die Vergesellschaftung klappen, doch kaum hatte man die Wölfin aus dem Nebengehege zu den fünf Rüden gelassen, stellte man am nächsten Tag fest, dass man sich offenbar geirrt hatte. Die Wölfin wurde todgebissen. Danach wurde der Plan verworfen, das Rudel wieder erweitern zu wollen. Die Rüden wurden allesamt kastriert und in ihrer Männer-Wg belassen.





Das Gehege


Es wirkt auf mich relativ klein, an den einen Stellen sehr verwachsen und an anderen Stellen relativ unbewachsen und leer. Es gibt zwei Stellen, an denen man Einsicht in das Revier hat, an beiden hat man allerdings Gehegezaun im Hintergrund. Eine Stelle ist mit einer Glasscheibe ausgestattet, durch die man die Wölfe beobachten kann - leider ist diese bereits zerkratzt und sorgt für Unschärfe auf Bildern. Die andere Stelle ist etwas erhöht und ermöglicht es, die Wölfe von oben zu fotografieren. Dort ist auch die Futterstelle. Verbunden sin die beiden Orte durch eine kleine 'Wolfshöhle', die nochmal kleinere Fenster mit Blick auf das Revier hat - allerdings sind die Orte, die man dadurch sieht, nur die Laufrouten der Wölfe und kaum interessant für Fotografen.